Fragen und Antworten zum Jackpot der Eurolotterie

Rekordgewinn: Chance auf 90 Millionen beim Eurojackpot

+
Mehr wird es nicht: 90 Mio. sind im Jackpot.

Helsinki. Die Lotterie Eurojackpot ist auf die Rekordgewinnsumme von 90 Millionen Euro angestiegen. Tipps werden in den Lottoverkaufsstellen noch bis 19 Uhr angenommen.

90 Millionen Euro - so groß war der Jackpot der Eurolotterie erst einmal in der Geschichte. Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

Was ist der Eurojackpot und wie wird getippt?

Der Spieler tippt aus 50 Zahlen des Spielscheins fünf Zahlen - ähnlich den sechs aus 49 im Lotto. Aus den zehn Eurozahlen in einem zweiten Feld werden zwei Zahlen getippt, ähnlich der Superzahl. Tippt der Spieler alle Zahlen richtig, gewinnt er den Hauptpreis. Bei weniger richtigen Tipps reduziert sich die Summe.

Wird die Summe in jedem Fall ausgeschüttet?

Ja. Der Eurojackpot ist auf 90 Millionen Euro begrenzt. Sollte der Jackpot heute nicht geknackt werden, wandern alle weiteren Einnahmen aus den Spieleinsätzen in die Gewinnklasse zwei. Dort entsteht dann ein weiterer, hoher Jackpot.

Wie hoch ist die Gewinnchance beim Eurojackpot?

Die Chance auf den möglichen Rekordjackpot, also alle sieben Zahlen korrekt zu tippen, liegt bei eins zu 95 334 200.

Wann stehen die Gewinnzahlen fest?

Die Zahlen werden am heutigen Freitagabend um 21 Uhr in Finnlands Hauptstadt Helsinki gezogen.

Bis wann und wo werden die Tipps noch angenommen?

Annahmeschluss bei den Lottoverkaufsstellen in Hessen ist um 19 Uhr, in Niedersachsen um 18.50 Uhr.

Ab wann kann ein Spieler seinen Gewinn abholen?

Das ist bereits ab Samstagmorgen möglich. Zur Abholung ist die Spielscheinquittung erforderlich.

Wann wurde die Rekordsumme von 90 Millionen Euro zuletzt ausgezahlt?

Diese Summe wurde erst einmal ausgezahlt - im Mai 2015 in Tschechien.

Wie hoch war der größte Gewinn in Deutschland?

Der höchste deutsche Gewinn von 84 777 425 Euro ging Ende Juli an einen Nordhessen. Um die Anonymität des Mannes zu schützen, ist lediglich bekannt, dass es sich um einen verheirateten Angestellten ohne Kinder handelt.

Wie lange hat man Anspruch auf den Gewinn?

Der Gewinner des Eurojackpots hat nach Angaben von Lotto Hessen drei Jahre Zeit, seinen Gewinn abzuholen. Das ist die gesetzliche Verjährungsfrist.

Welche Gefahren gibt es beim Lottospielen?

Zum einen können Spieler ihr Geld natürlich auf die falschen Zahlen setzen. Der Einsatz ist dann verloren. Zum anderen kann Glücksspiel süchtig machen. Informationen gibt es hier.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.