Mini-Kondom (nicht nur) für Jugendliche

+
Für Jugendliche sind "normale" Kondome oft zu groß.

Genf - Jedem vierten Jugendlichen ist ein "Normal-Kondom" zu groß. Nun gibt es eine Alternative: Die Aids-Hilfe Schweiz und der Kondom-Hersteller Ceylor haben ein Kondom speziell für Jugendliche entwickelt.

Jetzt ist es da: "Hotshot" - das erste Kondom für Jugendliche. In Zusammenarbeit mit der Firma Lamprecht ceylor haben die Aids-Hilfe Schweiz, der Verein Gütesiegel sowie die Schweizerische Stiftung für sexuelle und reproduktive Gesundheit (Planes) das spezielle Präservativ entwickelt. "Hotshot" ist rund fünf Millimeter enger als die meisten handelsüblichen Kondome und richtet sich daher vor allem an Teenager.

Lesen Sie dazu auch:

Kondome: Männer überschätzen ihre Größe

Zwei Drittel der Jugendlichen haben mit 17 Jahren ihr "erstes Mal" bereits hinter sich, wie eine Studie der Eidgenössischen Kommission für Kinder- und Jugendfragen von 2008 belegt. Verhütungsmittel Nummer eins: das Kondom. Allerdings ist jedem vierten Jugendlichen das Standartkondom zu groß. "Es ist längt Zeit gewesen, dass es ein Jugendkondom gibt", sagt Sexualpädagoge Bruno Wermuth.

Die schweizerische Aids-Hilfe hofft nun, mit dem Kondom das Bewusstsein bei den Jugendlichen für das richtige Verhüten zu wecken. Die kleinen Präservative sind im Handel erhältlich und werden von der Aids-Hilfe auch im Internet verkauft. Außerdem werden die Verhüterli auch im Aufklärungsunterricht an eidgenössischen Schulen werteilt.

Das Kondom ist aber nicht nur für Jugendliche interessant - sondern auch für echte Männer mit kleiner Größe.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.