Den Ramadan kennenlernen: Online-Filme und Spiele für Kinder

+
Im Ramadan verzichten Muslime einen Monat lang auf Essen und Trinken tagsüber. Nach Sonnenuntergang beginnt dann das Fastenbrechen. Foto: Fredrik von Erichsen

So manches nicht-muslimische Kind wird sich derzeit wundern, warum viele Familien erst nach Sonnenuntergang speisen. Diverse Webseiten geben spielerisch Auskunft über den Fastenmonat Ramadan.

Mainz (dpa/tmn) - Im Moment läuft der Alltag in vielen muslimischen Familien einen Monat lang anders als sonst: Es ist Ramadan. Im Fastenmonat essen und trinken Muslime in aller Welt erst nach Sonnenuntergang.

Auf der Seite religionen-entdecken.de gibt es für Kinder während dieser Zeit jeden Tag eine Neuigkeit zum Anklicken: Infos, Spiele, Filme und Tipps erklären und beleuchten den Fastenmonat.

Wie junge Muslime den Ramadan erleben, erfahren Kinder auf der Seite Kindernetz.de vom SWR. Der Beitrag "Ramadan - Nichts essen bis Sonnenuntergang" begleitet Yusuf, Merve und Gizem. Beim Ramadan-Memo auf Blinde-Kuh.de können Kinder ihr Gedächtnis mit Hilfe von Ramadan-Bildpaaren trainieren. Außerdem wird auf Türkisch und Deutsch über die wichtigsten Tage des Fastenmonats informiert.

Die drei Seiten wurden von Klick-Tipps.net ausgewählt. Der Dienst wird unter anderem von jugendschutz.net getragen.

Religionen-entdecken.de

Kindernetz.de

Blinde Kuh.de

Klick-Tipps.de

Jugendschutz.net

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.