Im Urlaub

Deutsches Ehepaar in der Türkei ermordet

Alanya - Im südtürkischen Alanya ist ein deutsches Ehepaar in seiner Mietwohnung ermordet aufgefunden worden.

Die Leichen der 50-jährigen Frau und ihres 65-jährigen Manns seien im zehnten Stockwerk eines Apartmenthauses entdeckt worden, berichteten türkische Medien am Freitag. Die Eheleute wurden demnach geknebelt und erschlagen; die Leichen waren zudem an Händen und Füßen gefesselt. Über die Täter und ihre möglichen Motive war zunächst nichts bekannt.

Bei der Suche nach den Tätern will die Polizei den Berichten zufolge unter anderem die Aufnahmen von Überwachungskameras in der Nähe der Wohnanlage auswerten. Deren Gärtner sagte aus, er habe die Deutschen am vergangenen Samstag noch gesehen. Die Leichen sollen nun von Gerichtsmedizinern obduziert werden.

Die Opfer waren den Berichten zufolge im Juli für einen Ferienaufenthalt aus Deutschland in ihre Mietwohnung in Alanya gereist. Die türkische Polizei öffnete die Wohnung der Eheleute, nachdem Verwandte aus Deutschland sich an die türkischen Behörden gewandt hatten, weil sie ungewöhnlich lange keinen Kontakt mehr zu dem Ehepaar hatten.

Mehrere tausend meist ältere Bundesbürger verbringen an der warmen türkischen Südküste in Alanya einen Teil des Jahres oder leben ganz dort. Die Stadt wird deshalb in der Türkei mitunter "Klein-Deutschland" genannt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.