Einzigartiges Naturschauspiel

Diese Schmetterlinge trinken Krokodilstränen

+
Ein sogenannter Julia Falter und eine Solitärbiene laben sich am Fluss Peurto Viejo im Nordosten Costa Ricas an den Tränen eines Kaimans.

San José - Costa Rica ist bekannt für seine Artenvielfalt. Ein Forscher berichtet nun von einem besonders kuriosen Naturschauspiel: Er entdeckte Schmetterlinge und Vögel, die Krokodilstränen trinken.

Schmackhafte Krokodilstränen: Wie sich ein Schmetterling und eine Biene an den Tränen eines Kaimans laben, konnte ein Forscher in Costa Rica beobachten. Carlos de la Rosa berichtet von dem ungewöhnlichen Naturschauspiel im Fachjournal „Frontiers in Ecology and the Environment“.

Salz sei an Land häufig ein rares Gut - insbesondere für Pflanzenfresser. De la Rosa geht daher davon aus, dass die Insekten die Tränen trinken, um an Salze und Eiweiße zu kommen.

Der Wasserökologe von der La Selva Biological Station machte die Beobachtung im Dezember 2013, als er gemeinsam mit einer Gruppe von Studenten und Fotografen mit einem Boot auf dem Fluss Puerto Viejo im Nordosten des Landes unterwegs war. Bei den Insekten, die sich an den Tränen des Krokodilkaimans (Caiman crocodilus) erfreuten, handelte es sich um einen gelb-orangenen Julia-Falter (Dryas iulia) und eine Solitärbiene (Centris sp.).

De la Rosa zufolge ist es nicht das erste Mal, dass dieses Phänomen beobachtet wurde. Er selbst habe bereits Tränen trinkende Schmetterlinge und Motten bei Schildkröten und Kaimanen gesehen. Andere Forscher hätten bereits von Bienen berichtet, die Tränen von Schildkröten oder sogar Menschen probieren.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.