Diese Taschenuhr für Rekord-Summe versteigert

+
Für umgerechnet 19,3 Millionen Euro ist diese Taschenuhr versteigert worden.

Genf - Ganze 15 Minuten musste eine goldene Taschenuhr des Schweizer Herstellers Patek Philippe messen, da war sie schon für 23,2 Millionen Schweizer Franken (etwa 19,3 Millionen Euro) versteigert.

Diese Rekordsumme war das edle Stück einem anonymen Bieter bei der Uhren- und Juwelenversteigerung von Sotheby's am Dienstagabend in Genf wert.

Der jetzige Auktionserlös für die 1933 angefertigte „Henry Graves Supercomplication“ habe umgerechnet rund 8,5 Millionen Euro über dem Preis gelegen, zu dem die Uhr vor elf Jahren versteigert worden war. Dabei handele es sich um die „berühmteste Uhr der Welt“ und zugleich die komplizierteste Uhr, die jemals ohne Computertechnologie hergestellt wurde, erklärte das Auktionshaus. Fünf Bieter trieben den Schätzpreis von 15 Millionen Franken innerhalb weniger Minuten über die bisherige Rekordmarke für den berühmten Zeitmesser.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.