Im Bürgerkrieg verschleppt

Dieser Mann trifft nach 30 Jahren wieder auf seine Familie

+
Guillermo Cruz Jiménez mit seinen Schwestern und seiner Großmutter.

San Salvador - Er wurde vor 34 Jahren im Bürgerkrieg in El Salvador verschleppt. Nun hat Guillermo Cruz Jiménez seine Schwestern und Großmutter wieder getroffen.

Ein vor 34 Jahren in den Bürgerkriegswirren verschleppter Salvadorianer hat nun seine Schwestern und seine Großmutter wiedergetroffen. „Das ist ein großer Tag für mich“, sagte Guillermo Cruz Jiménez, nachdem er seine Schwestern Daysi und Patricia sowie seine Großmutter Agustina Navarro in die Arme geschlossen hatte. Das Wiedersehen in der Ortschaft El Paisnal fand bereits am Wochenende statt, wie die Nationale Suchkommission für verschleppte Kinder am Dienstag mitteilte.

Guillermo war 1980 im Alter von fünf Jahren bei einem Militäreinsatz von der Nationalgarde entführt worden. Im Jahr darauf adoptierte ihn eine französische Familie und brachte ihn nach Europa. Auch seine Schwestern wurden adoptiert. Daysi lebt heute in den USA, Patricia in Belize. Nach einem DNA-Vergleichs konnte die Suchkommission die Geschwister nun wieder zusammenbringen.

Zwischen 1980 und 1992 wurden in El Salvador zahlreiche Kinder entführt. Um wie viele Fälle es sich handelt, ist unklar. Bis heute weigern sich die Streitkräfte, ihre Archive zu öffnen. Die Rebellen führten über ihre Taten wahrscheinlich nie Buch. In den vergangenen dreieinhalb Jahren organisierte die Nationale Suchkommission 22 Familienzusammenführungen. 140 weitere Fälle werden noch untersucht.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.