Bethany Hamilton

Einarmige Surferin hilft deutschem Hai-Opfer

+
Bethany Hamilton hat geheiratet.

Maui - Vor zehn Jahren verlor die US-Surferin Bethany Hamilton bei einem Hai-Angriff den linken Arm. Jetzt will sie der Hessin, die kürzlich bei einer ähnlichen Attacke lebensgefährlich verletzt wurde, helfen.

Wie "hawaiinewsnow.com" berichtet, sucht die 23-Jährige aus Princeville auf Hawaii über ihre Stiftung den Kontakt zu der 20-jährigen Deutschen, der das Tier den rechten Arm abbiss. Die "Friends of Bethany Foundation" hilft Frauen, die ein Körperglied verloren haben.

Deren Vorsitzende, Katie Ancheta, ist sich sicher, Jana S. könne nach der Hai-Attacke genau so wie Hamilton vollständig genesen und ein erfülltes Leben führen. Der Unfall der Deutschen, der ebenfalls auf Hawaii passierte, habe alle möglichen Emotionen in ihr ausgelöst, sagte Sarah Hill, die ehemalige Betreuerin von Hamilton. "Es war genauso wie damals bei Bethany", zitiert die Website Hill: "Ich will, dass Jana weiß, dass das Leben weitergeht. Sie macht jetzt eine schlimme Zeit durch, aber alles, was danach kommt, wird besser."

Hamilton hatte nach dem Angriff im Oktober 2003 ihren Sport nicht aufgegeben und ein Buch mit dem Titel „Soul Surfer“ veröffentlicht, ihre Geschichte kam 2011 auch ins Kino.

Bethany Hamilton hat geheiratet

Nach einem Bericht des Promiportals „E-Online“ hat Hamilton ihrem Partner Adam Dirks am Wochenende auf Hawaii das Ja-Wort gegeben. „Heute war der schönste, wunderbarste, beste Tag meines Lebens“, twitterte sie am Sonntag (Ortszeit) über die Hochzeit vom Vortag. Dirks ist in der kirchlichen Jugendarbeit tätig.

Erneute Hai-Attacke in Hawaii - 16-Jähriger verletzt

Unterdessen ist ein 16-Jähriger in Hawaii von einem Hai attackiert worden. CNN berichtete am Montag unter Berufung auf seinen Partnersender KHON2, dass der Jugendliche am Sonntag Bisswunden an beiden Beinen und am Hintern erlitt.

Der Jugendliche war von einem Rettungsschwimmer entdeckt worden. Er wurde per Hubschrauber nach Hilo, die größte Stadt der Hauptinsel Hawaii gebracht.

CNN zufolge war der Angriff der vierte innerhalb der letzten drei Wochen. Seit Jahresbeginn wären neun Menschen in Hawaii von Haien angegriffen worden, zwei mehr als im gleichen Zeitraum 2012.

hn/dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.