Erneut mysteriöser Tod eines Journalisten in Russland

+
Jaroschenko erlag am Montag im Krankenhaus seinen schweren Kopfverletzungen (Archivbild).

Rostow-am-Don - In Russland ist erneut ein Journalist, der über Korruption berichtet hat, unter mysteriösen Umständen zu Tode gekommen.

Der 63-jährige Wjatscheslaw Jaroschenko erlag am Montag in Rostow-am-Don seinen schweren Kopfverletzungen, die er am 30. April erlitten hatte. Nach Angaben der Polizei zog er sich die Verletzungen damals bei einem Sturz zu. Jaroschenko sei alkoholisiert gewesen.

Kollegen erklärten dagegen, sie seien sicher, dass der Journalist überfallen worden sei. “Ich habe keinen Zweifel, dass der Angriff im Zusammenhang mit seiner Arbeit steht“, sagte Sergej Slepsow. Jaroschenko arbeitete für eine Zeitung in Rostow-am-Don, die sich mit Korruption bei Justiz und anderen Behörden befasst.

AP

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.