"Die Liebe hat kein Ende"

Rührender Post: Facebook-Managerin gedenkt Ehemann

+
Die Geschäftsführerin von Facebook, Sheryl Sandberg, bei einem Vortag in Hamburg. Sandberg hat nun mit einer öffentlichen Liebeserklärung auf den ersten Todestag ihres Ehemanns David Goldberg aufmerksam gemacht. 

San Francisco - Mit einem rührenden Post gedenkt Facebook-Geschäftsführerin Sandberg ihrem verstorbenen Ehemann, der im Mai 2015 verstarb. Der Unternehmer war bei einem tragischen Unfall ums Leben gekommen.

Facebook-Geschäftsführerin Sheryl Sandberg (46) hat zum ersten Todestag ihres Ehemanns David Goldberg eine Liebeserklärung an ihn veröffentlicht. „Ich werde dich immer vermissen, Dave. Die Liebe hat kein Ende“, schrieb die US-Unternehmerin am Sonntag auf ihrer Facebook-Seite. 

Sandberg bedankte sich zudem bei Familie und Freunden für deren Unterstützung in den vergangenen Monaten. Der Internet-Unternehmer Goldberg war Anfang Mai 2015 im Fitnessbereich eines Hotels vom Laufband gestürzt und wenig später im Krankenhaus gestorben. Bis zu seinem Tod hatte er das Unternehmen SurveyMonkey geleitet, eine Plattform für Online-Umfragen.

dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.