Teleskop-Beobachtungen

Die vielen Farben der Sonne

+
Wissenschaftler beobachten verschiedene Wellenlängen des Sonnenlichts.

Washington - So sehen Wissenschaftler die Sonne: Nicht gelb, sondern in verschiedenen Farben. Denn dadurch können sie Schlüsse über die Eigenschaften des Zentralgestirns ziehen.

Mithilfe von Teleskopen auf der Erde und im Weltall können Forscher verschiedene Wellenlängen des Lichts der Sonne beobachten. Einige davon sind in diesem Mosaikbild der US-Raumfahrtbehörde Nasa dargestellt.

Die acht Planeten: Reise durchs Sonnensystem

Die acht Planeten: Reise durchs Sonnensystem

Mithilfe diese Daten können Foscher Veränderungen auf der Oberfläche und der Atmosphäre der Sonne erkennen. Gelb-grünes Licht etwa stammt von der Oberfläche der Sonne, deren Material eine Temperatur von 5700 Grad hat.

Um Sonneneruptionen zu verfolgen, beobachten die Foscher ultraviolettes Licht. Dieses strahlen Atome ab, die 6,3 Millionen Grad heiß sind.

sr

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.