"Wahrsager" hatte gewarnt

Wegen Crash-Prophezeihung: Flugnummer geändert

São Paulo - "Sicher ist sicher", dachte sich die brasilianische Fluggesellschaft TAM, als ein selbsternannter Wahrsager für einen Inlandsflug ein Unglück prophezeite.

Der in Brasilien angesehene "Wahrsager" Jucelino Nóbrega da Luz hatte angegeben, das Flugzeug werde nach dem Start wegen eines Turbinenschadens in ein Gebäude in der Avenida Paulista im Zentrum São Paulos stürzen. Vorsorglich wurde daher die Flugnummer der entsprechenden Verbindung geändert. Die Kennziffer für den Flug am Mittwoch um 11.30 Uhr MEZ von der Metropole São Paulo in die Hauptstadt Brásilia lautet nach TAM-Angaben vom Freitag nun JJ4732 statt JJ3720.

Die Sicherheit der Passagiere sei ein "unentbehrlicher Wert", das Unternehmen werde besondere Vorsicht walten lassen, hieß es.

Der Wahrsager behauptet von sich, unter anderem den Tod von Prinzessin Diana korrekt vorausgesagt zu haben. In anderen Fällen lag er aber auch daneben.

afp

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa (Symbolbild)

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.