Brennendes Wrack gefunden

23 Tote bei Flugzeugabsturz in Nepal

+
Eine Maschine wie diese ist in Nepal verschwunden.

Kathmandu - Bei einem Flugzeugabsturz in Nepal sind 23 Menschen ums Leben gekommen. Das brennende Wrack der Propellermaschine der Fluggesellschaft Tara Air sei an einem Berg entdeckt worden.

Im Westen Nepals ist ein Kleinflugzeug mit 23 Menschen an Bord abgestürzt. Das Wrack der Propellermaschine sei völlig ausgebrannt im Distrikt Myagdi gefunden worden, sagte Luftfahrtminister Aananda Prasad Pokharel am Mittwoch der Nachrichtenagentur AFP. Ob jemand das Unglück überlebte, war zunächst unklar.

Zuvor war von 21 Menschen an Bord der Twin Otter die Rede gewesen. Der Funkkontakt zu der Maschine der Gesellschaft Tara Air war kurz nach dem Start in der Touristenstadt Pokhara abgebrochen, wie die Fluggesellschaft auf ihrer Internetseite mitteilte.

Unter den Passagieren seien auch zwei Kinder. Zur Nationalität der Insassen hieß es, dass ein Chinese und ein Kuwaiter an Bord der Maschine seien, alle übrigen seien Nepalesen.

Rettungskräfte suchten die abgelegene Bergregion ab, drei Hubschrauber waren im Einsatz. Die Wetterbedingungen seien gut gewesen, als die vermisste Maschine Richtung Jomsom startete, hieß es in der Erklärung weiter.

Ein Sprecher der nepalesischen Streitkräfte sagte dagegen, dass Nebel die Suchaktion behindere. Jomsom ist eine beliebte Trekking-Region. Der Flug von Pokhara, das rund 225 Kilometer westlich von Kathmandu liegt, dauert etwa 20 Minuten.

Bisher wurden 15 verbrannte Leichen gefunden. Wegen einsetzenden Schneefalls musste die weitere Suche allerdings vorerst unterbrochen werden.

Gefährliches Reisen in Nepal 

Reisen in Nepal, sei es auf den kurvigen Straßen oder in der Luft zwischen den hohen Bergen, ist gefährlich. Immer wieder kommt es zu schlimmen Unfällen. Vor zwei Jahren stürzte eine Turboprop-Maschine im Nordwesten des Landes ab, dabei kamen alle 15 Passagiere und drei Crew-Mitglieder ums Leben. 2012 stürzte eine Maschine wegen Vogelschlags kurz nach dem Start ab, alle 19 Insassen starben.

Tara Air ist nach eigenen Angaben die jüngste und größte Fluggesellschaft in den nepalesischen Bergen. Tara Air fliegt mit sieben Propellermaschinen, darunter fünf DHC-6 Twin Otter und zwei Dornier DO 228.

dpa/afp

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.