49 Tote bei Flugzeugabsturz

Laos: Mehr als Hälfte der Opfer geborgen

Nach dem tragischen Flugzeugabsturz in Laos erweist sich die Bergung der Leichen als äußerst schwierig.
+
Nach dem tragischen Flugzeugabsturz in Laos erweist sich die Bergung der Leichen als äußerst schwierig.

Vientiane - Bei einem tragischen Flugzeugabsturz in Laos konnte etwa die Hälfte aller 49 Opfer geborgen werden. Die Suche nach den restlichen Leichen erweist sich als äußerst schwierig.

Zwei Tage nach dem Absturz eines Flugzeugs mit 49 Menschen an Bordin Laos haben Rettungskräfte mehr als die Hälfte der Leichen geborgen. Das teilten thailändische Behördenvertreter am Freitag mit. Freiwillige Helfer suchten unterdessen im Mekong-Fluss nach weiteren Opfern. Neben einem Marineschiff waren auch kleinere Rettungsboote, Schlauchboote und ein Jet-Ski an der Suche beteiligt.

Die Maschine von Laos Airlines war am Mittwoch etwa acht Kilometer vor der Landung in den Mekong gestürzt. An Bord der Turboprop ATR-72 waren 44 Passagiere und fünf Crewmitglieder, mehr als die Hälfte waren ausländische Touristen. Die Maschine war auf dem Weg von der Hauptstadt Vientiane nach Pakse in der Provinz Champasak in einen Sturm geraten und abgestürzt.

Bis Freitag wurden nach Angaben thailändischer Behördenvertreter 26 Leichen geborgen - manche von ihnen dutzende Kilometer von der Unglücksstelle entfernt. Das Flugzeugwrack liegt am Grund des Mekong und wurde bislang nicht gefunden, wie der thailändische Konsul Russ Jalichandra sagte. Viele Leichen seien wahrscheinlich noch in dem Wrack eingeschlossen. Nach Angaben von Rettungskräften gestalten sich die Bergungsarbeiten wegen des starken Wellengangs schwierig.

Flugzeugabsturz in Laos: Rettungskräfte bergen Leichen

Flugzeugabsturz in Laos: Rettungskräfte bergen Leichen

In der Nähe des Unglücksortes versammelten sich Anwohner am Flussufer, um zu beten und Blumen niederzulegen. In einem Tempel wurden unterdessen die ersten Trauerfeiern vorbereitet. "Das ist der schlimmste Verlust in meinem Leben", sagte der 48-jährige Souksamone Phommasone, dessen Frau und Schwiegereltern bei dem Unglück ums Leben gekommen waren.

Dutzende Tote bei Flugzeugabsturz in Laos

Dutzende Tote bei Flugzeugabsturz in Laos

AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.