Auf 16 Kapseln verteilt

Frau mit 55.500 Euro im Bauch festgenommen

Punta Cana - Die Scheine befanden sich auf 16 Kapseln verteilt im Magen: Eine 40-Jährige ist mit 55.500 Euro Bargeld im Bauch in der Dominikanischen Republik festgenommen worden.

Mit 55.500 Euro Bargeld in ihrem Bauch ist eine Frau in der Dominikanischen Republik festgenommen worden. Die Scheine hätten sich auf 16 Kapseln verteilt im Magen der 40-Jährigen befunden, teilte die Polizei des Karibikstaates am Sonntag mit. Zudem hätten die Beamten am Flughafen von Punta Cana 54.000 Euro im Gepäck der Frau gefunden. Erlaubt sind bei der Einreise höchstens 10.000 Dollar (knapp 8000 Euro) nicht deklariertes Bargeld.

Die aus der Dominikanischen Republik stammende Spanierin war mit einem Flug der Gesellschaft Jetairfly aus Brüssel in Punta Cana angekommen, wie die Anti-Drogen-Behörde DNCD mitteilte. Die Frau hatte die Kapseln mit den Scheinen heruntergeschluckt. Den Angaben zufolge wurde sie bereits vor ihrer Ankunft als verdächtig eingestuft. Röntgenaufnahmen bestätigten den ungewöhnlichen Mageninhalt.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.