Tödlicher Sturz auf den Kopf

Fünfjährige Deutsche nach Skiunfall in Tirol gestorben

+
Das Großglockner Resort südwestlich vom höchsten Berg Österreichs ist ein beliebtes Skigebiet.

Innsbruck - Tragischer Tod trotz Helm: Ein kleines Mädchen aus Deutschland ist nach einem schweren Skiunfall in Österreich seinen Verletzungen erlegen.

Wir die österreichische Nachrichtenagentur APA am Montagabend unter Berufung auf die Polizei berichtete, war die Fünfjährige am Sonntag im Skigebiet Großglockner Resort in Osttirol gestürzt und mit ihrem Kopf auf die Piste geprallt. Der Sturz war so heftig, dass sie trotz ihres Helms das Bewusstsein verlor.

Ein zufällig anwesender Arzt sowie die Pistenrettung leisteten laut Polizei Erste Hilfe, dann wurde das Mädchen mit einem Hubschrauber ins Bezirkskrankenhaus Lienz geflogen. Wegen seiner schweren Kopfverletzung musste es jedoch ins Krankenhaus Klagenfurt verlegt werden. Doch konnten die Ärzte auch dort die Kleine nicht mehr retten.

afp

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.