Dreijähriger überwindet Geländer

Video: Gorilla packt Kind im Zoo - und wird erschossen

+
In der US-Großstadt Cincinnati hat ein Silberrücken ein kleines Kind gepackt und musste erschossen werden.

Berlin/Cincinnati - Dramatische Minuten im Zoo von Cincinnati: Ein kleiner Junge ist dort ins Gorilla-Gehege gestürzt und von einem ausgewachsenen Silberrücken schwer verletzt worden.

Das drei- oder vierjährige Kind hatte sich am Samstag zunächst durch das Schutzgeländer gezwängt, stürzte daraufhin mehrere Meter tief in die Affengrube und wurde von dem knapp 200 Kilogramm schweren Tier gepackt, wie Zoo-Direktor Thane Maynard mehreren Rundfunksendern sagte. Rettungskräften zufolge habe das 17 Jahre alte Gorillamännchen namens Harambe den schreienden Jungen "wild hinter sich her gezerrt und durch die Luft geworfen". 

Dem Sender WLWT News 5 zufolge befand sich das Kind gerade zwischen den Beinen des Affen, als das Notfallteam des Zoos das Tier schließlich erschoss. Augenzeugen zufolge war der Junge zu diesem Zeitpunkt noch bei Bewusstsein. Nach dem rund zehnminütigen Martyrium wurde er anschließend in ein Krankenhaus gebracht, er schwebt aber nicht in Lebensgefahr.

"Das ist ein rundum schrecklicher Tag", sagte Maynard. Die Entscheidung der alarmierten Sicherheitskräfte zum Abschuss des seltenen Tieres sei schwierig, aber richtig gewesen, "weil sie dem Jungen damit das Leben gerettet haben. Es hätte sehr schlimm ausgehen können." 

Eine Betäubung des Gorillas sei nicht infrage gekommen, weil der Effekt zu langsam eingesetzt hätte und die Reaktion des Tieres unkalkulierbar gewesen wäre. "Es ging um Leben und Tod. Unser Team hat das Leben des Jungen gerettet."

dpa/afp

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.