An Silvester

Das war der Grund für den Hotelbrand in Dubai

+
Die Bilder des brennenden Hotels waren spektakulär.

Dubai - Wenige Stunden vor Mitternacht war an Silvester in einem Hotel in Dubai ein Brand ausgebrochen. Nun wurde bekannt, was der Auslöser des Feuers war.

Eine Strompanne ist für den Großbrand in einem Luxushotel in Dubai am Silvesterabend verantwortlich. Der Brand sei durch einen "Kurzschluss" ausgelöst worden und somit ein Unfall gewesen, sagte Dubais Polizeichef Chamis al-Musaina am Mittwoch vor Journalisten. "Niemand wurde festgenommen. Es gibt keinen Verdacht auf ein Verbrechen", sagte er weiter. Auch Fahrlässigkeit werde ausgeschlossen. 

Das Feuer war wenige Stunden vor dem Neujahrsfeuerwerk im 20. Stockwerk des 63-stöckigen "Address Downtown" Hotels im Zentrum von Dubai ausgebrochen und hatte sich rasch ausgebreitet. Alle Hotelgäste wurden in Sicherheit gebracht, darunter auch Bundesliga-Torwart Ron-Robert Zieler. 16 Menschen wurden nach Behördenangaben leicht verletzt. Trotz des Brands fand das Silvester-Feuerwerk wie geplant am nahegelegenen Burdsch Chalifa statt.

Großbrand in Luxushotel in Dubai

afp

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.