Gericht urteilt auf Mordversuch

Holzstämme auf Autobahn geworfen: Sieben Jahre Haft

Holzstämme-auf-Autobahn-geworfen-dpa
+
Blick von einer Brücke, von der zwei junge Männer schwere Gegenstände auf die Autobahn 1 geworfen haben sollen.

Münster - Weil sie Holzstämme und andere Gegenstände von einer Brücke auf die Autobahn warfen, sind zwei Männer zu sieben und siebeneinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Das Gericht urteilte auf Mordversuch.

Zwei Männer, die Holzstämme und andere Gegenstände auf die Autobahn geworfen haben, sind zu sieben beziehungsweise siebeneinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Die Urteile des Schwurgerichts Münster vom Montag lauten auf Mordversuch. Die Angeklagten im Alter von Mitte 20 hatten die Taten im Prozess als „Jungenstreich“ bezeichnet. Sie hätten aus purer Langeweile gehandelt.

Die Angriffe auf Autofahrer passierten im Jahr 2014. Die Angeklagten hatten die Gegenstände nachts von einsamen Autobahnbrücken auf die A1 bei Münster geworfen. Darunter waren auch Betonplatten, Baustellenleuchten und eine Gasflasche. Wie durch ein Wunder wurde niemand ernsthaft verletzt.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.