Nach einem halbem Jahr

hr3-Moderator Daniel Fischer wirft hin und geht zu FFH zurück

Stieß bei hr-Hörern auf Ablehnung: Daniel Fischer. Foto: hr/nh

Frankfurt. Der Radiosender hr3 und Daniel Fischer (39) gehen getrennte Wege. Beide Seiten sind einer Mitteilung des Hessischen Rundfunks zufolge zu dem Entschluss gekommen, die Morgensendung nicht über den Sommer hinaus fortzusetzen.

Vorstellungen und Erwartungen in wichtigen Details des Programmmachens beider Seiten würden auf Dauer nicht zusammenpassen, wird hr-Hörfunkdirektor Dr. Heinz Sommer in der Mitteilung zitiert. Daniel Fischer habe gespürt, dass seine Stärken im Konzept von hr3 nicht voll zum Tragen kommen. Man trenne sich im Guten.

Fischer wechselt zurück zum Privatsender FFH, den er erst zum Jahreswechsel in Richtung hr3 verlassen hatte. Hintergrund der Personalie sind nach Informationen unserer Zeitung anhaltende Proteste aus der hr-Hörerschaft gegen Fischer als neuen Moderator sowie interne Querelen wegen Umstrukturierungen beim Hessischen Rundfunk. Fischer wurde demnach als Teil einer Neuordnung gesehen, die von nicht wenigen hr-Mitarbeitern abgelehnt werde.

Auf Facebook wendet sich der bei FFH-Hörern beliebte Moderator in einem Video selbst an seine Hörer. Seine „Morningshow“ bei hr3 sei ein Experiment gewesen. Und wenn man unterschiedliche Auffassungen habe, wie Radio gemacht werde, sei es besser, einen Schlusstrich zu ziehen. Beim hr3 sollen ab Ende Juli Tobias Kämmerer und Tanja Rösner das neue Team der Morningshow bilden und die Sendung weiterentwickeln.

Daniel Fischer wird einer FFH-Mitteilung zufolge dort ab Herbst „eine wichtige Tagessendung“ übernehmen. FFH-Geschäftsführer und Programmdirektor Hans-Dieter Hillmoth zeigt sich auf der Homepage des Senders über die Rückkehr des Moderators erfreut: „Er ist ein guter Typ und passt zum Sender. Unsere Hörer lieben ihn.“

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.