Irakische Polizei stellt gestohlenes Picasso-Gemälde sicher

+
„The Naked Woman“: Dieses gestohlene Picasso-Gemälde hat die irakische Polizei sichergestellt.

Bagdad - Die irakische Polizei hat bei einer Razzia im Süden des Landes nach eigenen Angaben ein gestohlenes Picasso-Gemälde sichergestellt.

Ein Mann, der das Bild mit dem Titel “The Naked Woman“ für 450.000 Dollar habe verkaufen wollen, sei bei dem Einsatz am Dienstag verhaftet worden. Das Gemälde wurde laut Polizei vermutlich während der irakischen Invasion Kuwaits 1990 gestohlen. Es ist nach Behördenangaben von Pablo Picasso signiert und trägt die Aufschrift “Das Museum von Kuwait“.

Kunstexperten erklärten laut Polizei, das Bild sei zehn Millionen Dollar wert. Die in London ansässige Datenbank Art Loss Registry erklärte allerdings, aus dem Museum in Kuwait würden keine Gemälde vermisst. Ein irakischer Richter kündigte am Donnerstag an, nach den Ermittlungen werde “The Naked Woman“ nach Bagdad gebracht.

AP

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.