Trauer um Jacinto Convit

Erfinder des Lepra-Impfstoffs gestorben

+
Jacinto Convit ist der Lepra-Impfstoff zu verdanken.

Caracas - Er hat den Lepra-Impfstoff erfunden, wurde für den Medizinnobelpreis nominiert und suchte in seinen letzen Lebensjahren an einer Heilmethode gegen Krebs. Im Alter von 100 Jahren ist Jacinto Convit nun gestorben.

Die Familie gab am Montag den Tod des berühmten Mediziners und Forschers bekannt. Er sei in der Hauptstadt Caracas gestorben.

Convit entwickelte den ersten Impfstoff gegen Lepra und einen Impfstoff gegen Leishmaniose, wofür er 1988 für den Medizinnobelpreis nominiert wurde - auch wenn die Auszeichnung schließlich nicht an ihn verliehen wurde.

Sein gesamtes Leben hat Convit in den Dienst der medizinischen Forschung gestellt, noch in seinen letzten 15 Lebensjahren suchte er nach einer Heilmethode gegen Krebs. "Diese Krankheit raubt mir den Schlaf", hatte er noch im vergangenen Jahr erklärt.

Seine Familie teilte mit, einen Großteil seiner Karriere habe Convit dem Kampf gegen Krankheiten gewidmet, von denen vor allem die ursprüngliche Bevölkerung in den venezolanischen Urwäldern und an den Flussmündungen betroffen sei.

AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.