Solidarität nach Anschlag von Paris

"Je suis Charlie"

Nach dem Terroranschlag in Paris gegen die Satirezeitschrift „Charlie Hebdo“ finden ab 12 Uhr weltweit Gedenkaktionen statt. Auch wir - wie auch zahlreiche andere Medienhäuser in Deutschland - wollen unsere Solidarität bekunden.

Nachdem bereits zahlreiche Zeitungen am Donnerstag den schwarz-weißen Schriftzug "Je suis Charlie" (Ich bin Charlie) auf ihren Titelseiten zeigten, haben anlässlich der für 12 Uhr geplanten internationalen Gedenkaktionen und Schweigeminuten auch mehrere Onlineportale eine gemeinsame Aktion geplant. Die Webseiten lokaler und regionaler Tageszeitungen platzieren auf ihren Startseiten das Schwarz-Weiß-Bild mit dem Schriftzug "Je suis Charlie". Damit wollen die Medien ihre Solidarität zum Ausdruck bringen und setzen ein deutliches Zeichen für die Presse- und Meinungsfreiheit.

Unter anderem beteiligen sich diese Medien an der Aktion:

merkur-online.de

tz.de

Augsburger Allgemeine

Allgäuer Zeitung

Main-Post

HNA.de

mannheim24.de

Mittelbayerische Zeitung

Schwäbische Zeitung

rosenheim24.de

mangfall24.de

wasserburg24.de

chiemgau24.de

innsalzach24.de

BGLand24.de

Heidelberg24.de

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.