Umfrage

Geld oder Sex? So würden sich die Deutschen entscheiden

Köln - Gesundheit, Führerschein, Freunde, Sex - Eine Umfrage wollte wissen, worauf die Deutschen für eine Million Euro verzichten würden - mit ziemlich überraschenden Ergebnissen.

Würde eine Fee uns eine Million Euro anbieten, würden wir Deutschen am ehesten ein Jahr lang auf Sex verzichten. Das sagten vier von zehn der bis zu 2000 Befragten ab 18 dem Meinungsforschungsinstitut Yougov, das am Montag die Ergebnisse zahlreicher Umfragen zum Thema Geld vorstellte.

Zwei Drittel bezeichnen sich selbst als sparsam

Jeder Dritte würde demnach für Geld auf seinen Führerschein verzichten. Weniger verhandlungsbereit sind wir der Studie zufolge, wenn es um unsere Gesundheit geht: Nur sieben Prozent gaben an, sie würden für eine Million Euro auch drei Jahre früher sterben. 

Zwei von hundert Befragten erklärten sich bereit, für das Geld auf einen ihrer fünf Sinne zu verzichten. Und nur einer von hundert kann sich laut Umfrage vorstellen, gegen die Millionenzahlung auf einen Rollstuhl angewiesen zu sein.

Gesundheit und Familie wichtiger als Geld

Eine positive Erkenntnis der Umfrage: Scheinbar wissen die Deutschen, dass Geld allein nicht glücklich macht. Auf der Liste der wichtigsten Dinge im Leben schaffen es Geld und Wohlstand gerade mal auf Platz 6 hinter Freunden, Familie und guter Gesundheit.

dpa/lg

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.