Verunreinigung

Junge trinkt im Ferienlager Wasser - und stirbt

Ascou - In einem Ferienlager im Südwesten Frankreichs hat ein achtjähriger Junge offenbar verunreinigtes Wasser getrunken und ist wenig später daran gestorben.

In einem Ferienlager im Südwesten Frankreichs hat ein achtjähriger Junge offenbar verunreinigtes Wasser getrunken und ist wenig später daran gestorben. Drei weitere Kinder wurden mit Magenbeschwerden in ein Krankenhaus bei Foix in den Pyrenäen eingeliefert, wie die Behörden am Donnerstag mitteilten. Das Ferienlager Chalet Saint-Bernard in dem Dörfchen Ascou wurde von den Behörden geschlossen.

Der kleine Junge hatte plötzlich starken Durchfall bekommen und war am Mittwochmorgen ins Krankenhaus gebracht worden. Wenige Stunden später war er tot, wie die Präfektur des Départements Ariège mitteilte. Nach ersten Erkenntnissen hatte sich der Achtjährige eine "Lebensmittelvergiftung" zugezogen, die mit "nicht trinkbarem Wasser" zusammenhängt, wie Jugendministerin Najat Vallaud-Belkacem sagte.

Nach Angaben der Präfektin von Ariège, Nathalie Marthien, war das Leitungswasser der Ferienunterkunft seit Anfang Juli bakteriell verseucht. Die Kinder hätten Mineralwasser trinken sollen, sagte sie. Allerdings hielt sie sich damit zurück, den Todesfall in direkten Zusammenhang mit dem verunreinigten Leitungswasser zu stellen. Die Präfektin ordnete die vorläufige Schließung des Ferienlagers an, bis die Analysen zu den Lebensmitteln und zum verwendeten Wasser in der Unterkunft vorliegen.

Der Gesundheitszustand der anderen drei Kinder aus dem Département Val-de-Marne bei Paris war den Behörden zufolge nicht besorgniserregend. Die Staatsanwaltschaft von Foix nahm Ermittlungen auf.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.