Kampf durch Eis und Kälte - Vor 100 Jahren war die erste Südpol-Expedition

1 von 8
Vor hundert Jahren erreichte der Norweger Roald Amundsen als erster den Südpol. Er gewann das Wettrennen zum Pol mit dem Briten F. Scott, der auf dem Rückweg elend ums Leben kam.
2 von 8
Undatierte Aufnahmen des norwegischen Polarfoschers Roald Amundsen (r) und des britischen Marineoffiziers und Polarforschers Robert F. Scott.
3 von 8
Die Expedition des norwegischen Polarfoschers Roald Amundsen 1911 auf dem Weg zum Südpol.
4 von 8
Das einzig bekannte Vintage-Foto der Ankunft am Südpol des norwegischen Entdeckers Roald Amundsen in 1911.
5 von 8
Eine Karte mit den Routen des legendären Wettlaufs zum Südpol von Amundsen und Scott vor 100 Jahren
6 von 8
Die Teilnehmer der Sorpolen-Expedition zum Südpol am 20.11.2011. Hundert Jahre nach Amundsen und Scott wiederholt sich das Rennen zum Südpol: Fast 20 Expeditionen haben sich auf den Weg zum südlichsten Punkt der Erde gemacht, zum Teil auf den Routen der ersten Polarforscher.
7 von 8
Stein und Jan-Gunnar Winther, Teilnehmer der Sorpolen-Expedition zum Südpol, genießen ihre Mittagspause.
8 von 8
Die Teilnehmer der Sorpolen-Expedition zum Südpol.

Vor hundert Jahren erreichte der Norweger Roald Amundsen als erster den Südpol. Er gewann das Wettrennen zum Pol mit dem Briten F. Scott, der auf dem Rückweg elend ums Leben kam.

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Tödliche Schüsse auf Lokalpolitikerin und zwei Journalistinnen

Tödliche Schüsse auf Lokalpolitikerin und zwei Journalistinnen

Imatra - Die Bürgermeisterin einer Kleinstadt in Finnland, sowie zwei Journalistinnen, sind vor einem Restaurant im …
Tödliche Schüsse auf Lokalpolitikerin und zwei Journalistinnen
Party in den USA endet in Feuer-Hölle: Bis zu 40 Tote befürchtet

Party in den USA endet in Feuer-Hölle: Bis zu 40 Tote befürchtet

Oakland -Rasant breitet sich ein Feuer in einem Lagerhaus in Kalifornien aus. Stunden später finden Ermittler in den …
Party in den USA endet in Feuer-Hölle: Bis zu 40 Tote befürchtet