Was Vierbeiner mögen

Katzen frisches Futter nur in kleinen Portionen geben

+
Um ihre Stubentiger nicht zu gefährden, sollten Katzenbesitzer Feuchtfutter nicht lange stehen lassen.

Für Besitzer von Katzen gehört es zum Alltag, ihren Vierbeinern Leckereien vorzulegen. Bei Feuchtfutter ist jedoch Vorsicht geboten. Große Mengen können für die Haustiere gesundheitliche Folgen haben.

Bevor Katzen einen Happen Futter ins Maul nehmen, schnuppern sie erst einmal daran. Auf diese Weise erkennen sie Stickstoffverbindungen und wissen dann, wie frisch das Futter ist.

Je länger das Essen offen steht, umso mehr Stickstoffe gibt es an die Luft ab, heißt es in der Zeitschrift "Ein Herz für Tiere" (Ausgabe Oktober 2016). Halter sollten ihren Tieren Feuchtfutter deshalb immer nur in kleinen Portionen anbieten und es nicht auf Vorrat stehen lassen. Was nicht gefressen wird, sollten sie so bald wie möglich entsorgen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.