"Hüter der Golden Gate Bridge"

Berühmter Lebensretter: Darauf kommt es im Ernstfall an

+
Kevin Briggs hat in den USA mehr als 200 Menschen das Leben gerettet.

Aachen - Der frühere US-Polizist Kevin Briggs ist einer der berühmtesten Lebensretter der Welt. Auf einem Seelsorge-Kongress in Aachen verrät er, was gegen Suizid-Gedanken hilft.

Briggs ist bekannt geworden, weil er auf der Golden Gate Bridge in San Francisco mehr als 200 Menschen davon abgehalten hat, in den Tod zu springen. Auf dem Weltkongress zur Telefonseelsorge sagte er am Donnerstag in Aachen: „Aktives Zuhören ist etwas ganz Wichtiges - kleine Wiederholungen, kleine Ermutigungen.“

Der 53-Jährige bekam als Autobahnpolizist den Beinamen „Hüter der Golden Gate Bridge“. Nach 23 Berufsjahren ging er in Rente. Mittlerweile klärt Briggs weltweit mit seiner Organisation „Pivotal Points“ (Angelpunkte) über psychische Erkrankungen auf, um Krisenmanagement und Suizidprävention zu fördern.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.