Vorbildlicher Neunjähriger ruft die 112

Kind telefoniert mit Sanitäter und reanimiert Bruder

+
Der Rettungsassistent Michael Seebold hatte dem Jungen telefonisch Anweisungen für Herzmassage und Beatmung gegeben.

Korbach - Respekt vor diesem Neunjährigen. Als er mit seiner Oma den bewusstlosen zweijährigen Bruder aus dem Swimmingpool zieht, ruft der Junge die 112. Er lässt sich erklären, wie der den Bruder reanimiert.

Ein Neunjähriger hat seinem kleinen Bruder das Leben gerettet. Ein Sanitäter unterstützte ihn dabei am Telefon. Der Zweijährige war am Samstagnachmittag in den Swimmingpool des elterlichen Gartens im nordhessischen Korbach gefallen und hatte das Bewusstsein verloren. Seine Oma und der ältere Bruder holten ihn aus dem Wasser.

 Dann rief der Neunjährige die Feuerwehr an und begann damit, seinen Bruder wiederzubeleben. Ein Sanitäter gab dem Jungen dabei telefonisch Anweisungen für Herzmassage und Beatmung. Beim Eintreffen des Notarztes atmete der Zweijährige wieder von alleine.

Anschließend brachte ein Hubschrauber das Kind in die Uniklinik Marburg. Lebensgefahr bestand am Sonntag nicht mehr, wie die Polizei mitteilte. Die Mutter war bei ihm. „Der Bruder hat außergewöhnlich verständig reagiert“, lobte ein Sprecher der Rettungsleitstelle den Einsatz des neun Jahre alten.

Er war nach Angaben der Polizei mit seinem Bruder und der Oma allein zu Hause gewesen. Der Kleine lief vom Wohnzimmer in den Garten, als seine Oma im Bad gerade eine Windel holte. Bei der Rückkehr sah die 65-Jährige ihren Enkel bäuchlings im etwa vier Meter breiten Swimmingpool treiben. Den Anruf bei der Feuerwehr übernahm der größere Enkel, weil seine Oma schlecht Deutsch spricht. Noch am Samstag besuchte der Rettungssanitäter den jungen Lebensretter und lobte dessen besonnenes Verhalten.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.