Kurz vor Wiedereröffnung

Großbrand im Pariser Luxushotel Ritz

Die Feuerwehr bei den Löscharbeiten: Das Dachgeschoss brannte völlig aus.
+
Die Feuerwehr bei den Löscharbeiten: Das Dachgeschoss brannte völlig aus.

Paris - In dem wegen Renovierungsarbeiten derzeit geschlossenen Pariser Luxushotel Ritz hat es am Dienstagmorgen gebrannt. Die oberste Etage des Gebäudes brannte aus.

Rund 60 Feuerwehrleute waren am Vormittag damit beschäftigt, das Feuer in der obersten Etage und auf dem Dach des Fünf-Sterne-Hotels vollständig zu löschen. Nach Angaben der Feuerwehr hielt sich niemand zum Zeitpunkt des Brands in dem Hotel auf.

Rauchsäule war über Paris zu sehen

Die Straßen vpr dem Luxushotel wurden gesperrt.

Über dem Hotel am Place Vendôme im Zentrum der französischen Hauptstadt war eine Rauchsäule zu sehen, mehrere umliegende Straßen wurden gesperrt. Die Pariser Polizei sprach von einem enormen Brand und rief Autofahrer auf, die Gegend zu umfahren. Das Ritz war Anfang August 2012 für Renovierungsarbeiten geschlossen worden und sollte eigentlich im März wieder öffnen.

Das Hotel gehört dem ägyptischen Milliardär Mohammed Al Fayed, dem Vater des Lebensgefährten von Prinzessin Diana, Dodi Fayed. Das Paar hatte kurz vor seinem Unfalltod im August 1997 in dem Hotel zu Abend gegessen. Schon Größen wie Charlie Chaplin, Coco Chanel und Ernest Hemingway waren Stammkunden im Pariser Ritz, bis heute ist es bei Politikern und Filmstars beliebt.

AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.