Lauflernhilfe: Gehfrei laufen ist nicht optimal

+
Die Gehfrei Lauflernhilfen sind nicht die beste Lösung für den Lernprozess des Kindes. Physiologisch gesehen kann es dadurch sogar beeinträchtig werden. Foto: Frank May

Wenn Kinder Laufen lernen ist das ein besonderer Moment. Doch bei der Vorbereitung auf das Laufen kann man viel falsch machen. Maria Große Pferdekamp von der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung hat hilfreiche Tipps für Eltern.

Fürth (dpa/tmn) - Von Gehfrei bis Schiebewagen: Wenn Kinder laufen lernen sollen, können sich Eltern allerlei Hilfsmittel beschaffen. Von einem Gehfrei sei aber eher abzuraten, sagt Maria Große Perdekamp, Leiterin der Onlineberatung der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung.

Dabei sitzen Kleinkinder in einem Gestell auf Rollen und können sich mit Hilfe der Füße durch den Raum bewegen. "Das ist eher schlecht für die physiologische Entwicklung, weil es die Bewegungsmöglichkeiten einschränkt."

Ein Schiebewagen könne hilfreich sein, muss aber gut ausgewählt werden - so sollte zum Beispiel der Griff auf Augenhöhe des Kindes sein. "Und immer, wenn Kinder etwas schieben, brauchen sie ein Gegengewicht", sagt die Expertin. Das macht den Wagen stabiler und schwerer. "Ist zum Beispiel ein Puppenwagen zu leichtgängig, kann das Kind schnell hinfallen."

Zum Laufenlernen gehöre aber vor allem eines: das Krabbeln. Und die Kinder brauchen Gelegenheiten, sich hochzuziehen. "Ideal ist das alte Spiel "Wer kommt in meine Arme?"", sagt Große Perdekamp. Das motiviere den Nachwuchs und helfe schon bei ganz kleinen Distanzen. Am besten macht man das auf dem Rasen - dann tut es beim Hinplumpsen nicht so weh.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.