Internet-Hit

Mann spricht im Schlaf - und Freundin twittert darüber

Wichita - Wenn das mal keine witzige Aktion ist: Weil ihr Freund im Schlaf lustiges Zeug redet, erstellte Caitlin aus den USA einen Twitter-Account und lässt die Welt nun daran teilhaben.

Alles, was sich Caitlin aus dem US-Bundesstaat Kansas wahrscheinlich wünschte, war es, eine Nacht durchzuschlafen, ohne dass ihr Freund ständig vor sich hin quasselte. Stattdessen kam sie auf eine witzige Idee, die im Internet sofort zum Hit wurde.

Caitlin und ihr schlummernder Freund.

Sie erstellte einen Twitter-Account und veröffentlicht dort nun Tweets mit den Sätzen, die ihr Freund nachts so von sich gibt. Bereits 12.000 Menschen verfolgen auf Twitter, was der Gute so plappert, wenn seine Freundin versucht zu schlafen. Und manche Sachen, die er sagt, sind zu komisch.

Ob er wohl wirklich Arzt ist? Zumindest war er es in diesem Traum: "Ich habe eine Operation durchgeführt"

Von wem er in diesem Traum wohl verfolgt wurde? Hört sich ganz nach einem Albtraum an: "Oh Gott! OH GOTT! Wir müssen zuerst die Kettensäge holen"

Was er da geträumt hat, weiß wahrscheinlich nur er: "Deine Augäpfel riechen wie Augäpfel"

Die schönsten Träume sind doch die, die sich ums Essen drehen: "Nacho-Käse gibt es nie genug"

Dass ihre Tweets so gut ankommen, ist Caitlin natürlich nicht verborgen geblieben. Was ihr Freund davon hält, will sie in diesem Video wissen. Begeistert scheint er allerdings nicht zu sein. Im Schlaf redet er definitiv mehr.

Rubriklistenbild: © screenshot YouTube

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.