Am gut besuchten Strandabschnitt Palmira

Deutscher Urlauber ertrinkt vor Mallorca-Küste

+

Palma de Mallorca - Ein Tourist aus Deutschland ist beim Baden vor Mallorca ertrunken. Das Unglück geschah am Freitag vor der Küste von Peguera im Südwesten der spanischen Ferieninsel.

Das berichten Medien unter Berufung auf die Behörden und auf Augenzeugen. Rettungsschwimmer hätten die Leiche des 61-Jährigen gegen elf Uhr geborgen, berichtete die Zeitung „Última Hora“ in der Onlineausgabe. Wiederbelebungsversuche seien erfolglos geblieben, hieß es.

Am gut besuchten Strandabschnitt Palmira habe der Unfall große Bestürzung ausgelöst, schrieben die „Mallorca Zeitung“ und das „Mallorca Magazin“ in den Onlineausgaben. Beim Opfer seien zunächst keine Ausweispapiere gefunden worden. Der Deutsche habe aber am Handgelenk ein Bändchen eines nahegelegenen Hotels getragen. In der Herberge hätten Beamte der Polizeieinheit Guardia Civil die Identität des Mannes ermittelt.

dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.