Als Zeugen, nicht Verdächtige

Bomben in New York: Polizei sucht nach zwei Männern

+
Wer sind diese Männer? Mit diesem Bild sucht das NYPD und das FBI nach möglichen Zeugen.

New York - Am Wochenende explodierten in New York zwei Bomben - die Ermittlungen laufen auf Hochtouren. Nun werden zwei Männer gesucht - als Zeugen, wie die Polizei betont.

Das FBI sucht im Zusammenhang mit einer am Wochenende in New York nicht explodierten Bombe zwei Männer. Sie seien nicht tatverdächtig, sondern sollten als Zeugen befragt werden, sagte Jim Waters von der New Yorker Polizei am Mittwoch.

Die Männer sind auf einem Überwachungsvideo zu sehen. Nach FBI-Angaben nahmen sie den zu einer Bombe umgebauten Schnellkochtopf aus einer Tasche und gingen danach mit der Tasche weiter.

Die Bombe war danach nicht detoniert, anders als eine zweite, die ein paar Blocks weiter deponiert gewesen war. Diese verletzte 29 Menschen.

Für den Blindgänger, die Explosion in Manhattan und mehrere Sprengsätze in New Jersey wird der in Afghanistan geborene Ahmad Khan Rahami (28) verantwortlich gemacht und soll angeklagt werden. Das bestätigte die US-Generalbundesanwältin Loretta Lynch. Er solle sich vor einem New Yorker Gericht verantworten.

Rahami wurde am Mittwoch weiter in einem Krankenhaus in New Jersey behandelt. Er war bei der Festnahme am Montag verletzt worden. Offiziellen Angaben zufolge erwarb er die Zutaten für seine Sprengsätze alle auf legale Weise online.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.