"I Do Day"

4000 Mal "Ja, ich will": Massenhochzeit in Rio

+
1960 Paare haben sich das Ja-Wort gegeben.

Rio de Janeiro - Bei einer Massenhochzeit in der brasilianischen Metropole Rio de Janeiro haben am Sonntag 1960 Paare den Bund fürs Leben geschlossen.

Das Fest zum "I Do Day" (Ja,-ich-will-Tag) fand in einer Halle in der Nähe des berühmten Maracaña-Stadions statt, wo normalerweise Konzerte zu sehen sind. Gemeinsam mit Freunden, Familienmitgliedern und Behördenvertretern nahmen etwa 12.000 Menschen an der Massenzeremonie teil.

Die Behörden bieten das Event vor allem für solche Paare an, die sich andernfalls keine Hochzeit leisten könnten. Der brasilianische Samba-Musiker Dudu Nobre gab ein Konzert zum Besten, außerdem gab es kostenlose Spritztouren mit örtlichen Zügen, die eigens für den großen Tag in "I Do Day Train" umgetauft wurden.

Bilder von der Massenhochzeit

Massenhochzeit in Rio de Janeiro: 1960 Paare sagen "Ja"

AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.