Nach einmal tragen ist Schluss

Mehrheit wechselt Unterwäsche täglich

+
Eine Umfrage ergab, das knapp zwei Drittel der Befragten ihre Sportbekleidung nach Benutzung wechseln. Bei der Unterwäsche gaben sogar 82 Prozent an, diese täglich zu wechseln. Foto: Felix Kästle

Wie oft tragen Sie Ihre Kleidung normalerweise, bevor Sie sie waschen oder in die Reinigung geben? Einmal, zweimal oder dreimal. Was das im Detail heißt, zeigt eine Umfrage.

Berlin (dpa/tmn) - Die große Mehrheit der Deutschen wechselt ihre Unterwäsche nach einmaligem Tragen. 82 Prozent gaben das in einer YouGov-Umfrage an. 12 Prozent tragen Tangas, Boxershorts und Co zweimal vor dem Waschen, 3 Prozent dreimal. Genauso viele tragen ihre Unterwäsche noch häufiger.

Die Sportkleidung wechseln knapp zwei Drittel der Teilnehmer (63 Prozent) nach einmaliger Nutzung. Hier sind es immerhin 21 Prozent, die die benutzte Sportkleidung ein zweites Mal anziehen, 10 Prozent machen das dreimal. Und 7 Prozent wechseln Trainingsanzug und Co. noch seltener.

Für die Umfrage im Auftrag des Geräteherstellers LG Electronics wurden in Deutschland zwischen dem 14. und 21. September rund 2000 Personen ab 18 Jahren befragt.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.