Meteorologen erwarten für heute Hitzerekord, Wochenanfang wird kühler

Sommer, Sonne, Hitze: Zum Ausklang des meteorologischen Sommers können sich die Deutschen an diesem Wochenende auf ein furioses Finale mit Temperaturen von mehr als 30 Grad freuen.

Allerdings könnte es am Sonntag öfter Gewitter geben, sagt Meteorologin Peggy Hofheinz vom Deutschen Wetterdienst (DWD). "Das Hoch Gerd schwächelt schon langsam", meint sie. Im Norden flaue die sommerliche Hitze bereits jetzt ein wenig ab. Im Bergland muss schon am Samstag stärker mit Gewittern gerechnet werden.

Meteorologen erwarten Hitzerekord

Dennoch: Heute steht Deutschland der heißeste Tag des Jahres bevor. "Wir erwarten heute örtlich 38 Grad", teilt der DWD mit. Damit würde der bisherige Hitzerekord vom Freitag mit 37,5 Grad geknackt werden. Diese Temperatur war in Saarbrücken-Burbach gemessen worden.

Wo es am Samstag am heißesten wird, war am Mittag jedoch noch unklar.

Der Rekord für Deutschland seit Beginn der Messungen liegt bei 40,3 Grad. Dieser Wert war am 5. Juli 2015 im bayerischen Kitzingen erreicht worden.

Das Wetter in Nordhessen

In Kassel sollen die Temperaturen heute bis auf 34 Grad klettern - bei Dauer-Sonnenschein. Nachts bleibt es mit mindestens 17 Grad ebenfalls sehr warm. Am morgigen Sonntag soll es erneut bis 33 Grad warm werden. Bis abends scheint weiter die Sonne. Dann kann es zu Gewittern kommen.

Weitere Orte im HNA-Verbreitungsgebiet:

Fritzlar: Samstag bis 33 Grad, Sonntag ebenfalls bis 33 Grad. Ab nachmittags sind Gewitter möglich.

Schwalmstadt: Samstag bis 32 Grad, Sonntag bis 31 Grad. Ab abends sind Gewitter möglich.

Rotenburg: Samstag bis 33 Grad, Sonntag bis 33 Grad. Ab abends sind Gewitter möglich.

Frankenberg: Samstag bis 33 Grad, Sonntag bis 31 Grad. Ab abends sind Gewitter möglich.

Hofgeismar: Samstag bis 31 Grad, Sonntag ebenfalls bis 31 Grad. Ab abends sind Gewitter möglich.

Witzenhausen: Samstag bis 33 Grad, Sonntag bis 32 Grad. Ab abends sind Gewitter möglich.

Das Wetter in Südniedersachsen

In Göttingen ist die Höchsttemperatur für Samstag mit 33 Grad angegeben - bei Sonnenschein pur. Nachts bleibt es mit 18 Grad sehr warm. Am Sonntag können dann erneut 32 Grad erreicht werden. Die Sonne scheint bis 18 Uhr vom blauen Himmel, danach sind Gewitter angesagt.

Hann. Münden: Samstag bis 34 Grad, Sonntag bis 32 Grad. Ab abends sind Gewitter möglich.

Northeim: Samstag bis 33 Grad, Sonntag bis 32 Grad. Ab abends sind Gewitter möglich.

War ihr Ort nicht dabei? Hier finden Sie ihn.

Die nächsten Tage

Spätestens am Montag bringt eine Kaltfront kühlere Luft nach Deutschland. Am 1. September ist meteorologisch zwar Herbstanfang, die Aussichten für die Wochenmitte sind aber "gar nicht so schlecht", sagt Meteorologin Hofheinz. "Es wird spätsommerlich-freundlich - die 30 Grad-Marke wird dann aber nicht mehr erreicht."

In Kassel sind nach Montag (21 Grad) und Dienstag (24 Grad) für Mittwoch 28 Grad und für Donnerstag 27 Grad vorhergesagt - bei überwiegend Sonnenschein.

In Göttingen soll es nach Montag (22 Grad) und Dienstag (25 Grad) am Mittwoch und am Donnerstag 28 Grad warm werden - ebenfalls bei überwiegend Sonnenschein.

So wird das Wetter in Ihrem Heimatort.

Hitze in den vergangenen Tagen

Mancherorts ist für den Straßenbelag schon jetzt das Limit erreicht. Auf der A1 zwischen Bad Oldesloe und Bargteheide in Schleswig-Holstein brach der Beton am Donnerstag an zahlreichen Stellen auf, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Die Betonstücke lagen zum Teil auf der Fahrbahn. Ein Brocken wurde von einem Fahrzeug hochgeschleudert und durchschlug die Windschutzscheibe eines Lastwagens. Der Fahrer des Sattelzugs blieb unverletzt. Die Autobahn wurde in dem betroffenen Bereich teilweise gesperrt, hieß es.

Hitzestress herrscht derzeit auch in vielen Kuhställen. Der Stoffwechsel der Tiere werde bereits bei Temperaturen um etwa 24 Grad belastet, hieß es in einem Bericht des im hessischen Friedrichsdorf erscheinenden "Landwirtschaftlichen Wochenblatts". Die schwitzenden Kühe geben dem Bericht zufolge an heißen Tagen bis zu 30 Kilogramm Wasserdampf ab. Neben viel Wasser könnten Ventilatoren und Frischluft den Tieren heiße Sommertage erleichtern. (dpa/mak)

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.