Mexiko

Regierung erlaubt vier Aktivisten Cannabis-Anbau

Mexiko-Stadt - Aktivisten für den verantwortlichen und toleranten Eigenkonsum (Smart) dürfen jetzt Marihuana rauchen, aber auch züchten und ernten. Trotzdem bleibt die Substanz illegal.

Die mexikanischen Gesundheitsbehörden haben am Freitag vier Aktivisten das Recht zum Anbau von Cannabis bescheinigt. Die Behörden befolgten damit einen Spruch des Obersten Gerichtshofs von Anfang November, mit dem den Aktivisten der Mexikanischen Gesellschaft für den verantwortlichen und toleranten Eigenkonsum (Smart) das Rauchen von Marihuana zugestanden worden war. 

Die Aufsichtsbehörde Cofepris betonte, die Genehmigung beschränke sich auf die vier Aktivisten. Marihuana bleibe nach der bestehenden Rechtslage eine "illegale Substanz". Die vier Nutznießer des Gerichtsentscheides dürften Cannabis "zu Entspannungszwecken säen, züchten, ernten, besitzen, transportieren und konsumieren". Sie dürften es aber nicht verkaufen, in Anwesenheit von Kindern oder schwangeren Frauen konsumieren - oder auch in Anwesenheit von "Menschen, die dem nicht zugestimmt haben". 

Die Smart-Aktivisten streben nach eigenen Angaben nicht den Konsum von Marihuana an; sie wollen das allgemeine Verbot zu Fall bringen. Staatschef Enrique Peña Nieto hat wiederholt erklärt, dass eine Abschaffung des Verbots nicht in Frage komme. Allerdings sind in mehreren mexikanischen Bundesstaaten Debatten angesetzt, bei denen mögliche Neuregelungen besprochen werden sollen. Das Parlament in Mexiko-Stadt berät über eine Gesetz, mit dem die Einfuhr und die Nutzung von Marihuana zu medizinischen Zwecken erlaubt werden soll.

afp

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.