Perfekter Zustand

Michael-Jordan-Sammelkarte könnte Rekordsumme bringen

+
Ex-Basketball-Legende Michael Jordan.

Dallas - Eine perfekte zehn - das ist das höchste Gütekriterium für eine Sammelkarte. Eine der fünf besterhaltensten Michael-Jordan-Sammelkarten soll nun zu einem unglaublichen Preis versteigert werden.

Mindestens 80 000 Dollar (64 000 Euro) soll ein Sammelbildchen der Basketballlegende Michael Jordan (51) in den USA bringen. Die fast 30 Jahre alte Karte sei in einem perfekten Zustand und zudem die erste, die von „Air“ Jordan gemacht worden sei, hieß es am Mittwoch von Heritage Auctions in Dallas. „Wir rechnen fest damit, dass die Karte den Schätzpreis erreicht und vermutlich sogar übertrifft“, sagte Chris Ivy vom Auktionshaus. „Wenn es um Seine Luftigkeit geht“, sagte Ivy in Anspielung auf Jordans Spitznamen „Air“, „gibt es nach oben keine Grenze“.

Dem Auktionshaus zufolge ist die Karte von einem Gutachter mit „Perfekt 10“ eingestuft, der höchsten möglichen Qualität. „Mehr als 7400 Erstlingskarten von Jordan wurden vom dem Gutachter bewertet. Nur fünf bekamen die „Perfekt 10““, sagte Ivy. Die Karte könne nicht besser erhalten sein, nichts sei geknickt oder umgebogen. „Diese Karte ist ohne Zweifel die begehrteste und wertvollste, die im letzten halben Jahrhundert gedruckt wurde.“

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.