Staugefahr

Bombenentschärfung? A2 in Hannover gesperrt

+
Die Autobahn A2 vom Ruhrgebiet Richtung Berlin wird wegen einer möglichen Bombenentschärfung den ganzen Tag gesperrt.

Hannover - Auch mehr als 70 Jahre nach Kriegsende machen Bombenblindgänger Hannover noch immer zu schaffen. Wegen einer Entschärfung wird die Autobahn 2 heute in der Landeshauptstadt ganztägig gesperrt.

Wegen einer möglichen Bombenentschärfung wird die wichtige Ost-West-Autobahn A2 vom Ruhrgebiet Richtung Berlin in Hannover heute ganztägig blockiert. Auf den Umleitungsrouten wird mit Staus gerechnet und auch Autofahrer mit Ziel Flughafen Hannover sollten mehr Zeit einplanen, teilte die Straßenbaubehörde mit. Zwischen der Anschlussstelle Herrenhausen und dem Autobahnkreuz Hannover-Ost wird voraussichtlich von 9 bis 20 Uhr kein Verkehr fahren können. Rund 7500 Anlieger müssen ihre Wohnungen verlassen.

Bei Bauarbeiten zur Erneuerung der Fahrbahn waren Verdachtspunkte auf Bombenblindgänger entdeckt worden. Bestätigt sich der Verdacht am Sonntag, werden die Blindgänger unschädlich gemacht. Die Umleitungsroute führt über die Schnellwege in Hannover sowie die Autobahnen 7 und 352. Unter anderem muss der Verkehr in Hannover-Döhren über eine nur einspurig befahrbare Brücke geleitet werden.

Bei einer ähnlichen Bombenentschärfung an der A2 vor gut einem Jahr waren die gleichen Umleitungsrouten an einem Sonntag eingerichtet worden, ohne dass es zum befürchteten Verkehrschaos kam.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.