59-Jähriger in Haft

Mordversuch an deutscher Backpackerin in Australien

Salt Creek - Ein Mann hat in Australien eine deutsche und eine brasilianische Frau, die gemeinsam als Rucksacktouristinnen unterwegs waren, schwer verletzt.

Die beiden jungen Frauen waren gemeinsam mit dem Mann gereist, wie der australische Sender Seven News berichtet. In der Nähe eines Strands im Coorong-Nationalpark bei Salt Creek, etwa 200 Kilometer südöstlich von Adelaide entfernt, soll er sie am Dienstag angegriffen haben. 

Die Polizei nahm den mutmaßlichen Angreifer fest, wie die Beamten mitteilten. Ihm werden demnach versuchter Mord und Entführung vorgeworfen. Medienberichten zufolge handelt es sich um einen 59-jährigen Deutschstämmigen. 

Fischer hätten die Backpackerinnen auf der Flucht gefunden. Eine der beiden Frauen habe sich aus der Gewalt des Mannes befreit und sei nackt und blutend ihren Befreiern entgegen gelaufen, berichtet etwa die Daily Mail. "Bringt mich hier weg", habe sie geschrien. "Er wird uns alle umbringen."

Die beiden schwer verletzten Frauen kamen ins Krankenhaus.

dpa/hn

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.