Mysteriöser Defekt an Air-France-Maschine

Paris - Auf dem Düsseldorfer Flughafen soll es nach Informationen des französischen Nachrichtenmagazins “Le Point“ Anfang Juni einen mysteriösen Defekt an einer Air-France-Maschine gegeben haben.

Kurz vor dem Start eines Airbus 318 nach Paris habe der Bordcomputer den Ausfall eines Rauchmelders im Gepäckraum gemeldet, heißt es in einem am Dienstag auf der “Le Point“-Website veröffentlichten Bericht. Mechaniker hätten danach bestürzt festgestellt, dass zwei Kabelstränge durchtrennt waren.

Die Fluggesellschaft Air France hat laut “Le Point“ Anzeige bei der für den Flugverkehr zuständigen Gendarmerie (GTA) erstattet. Mutwillige Zerstörung werde nicht ausgeschlossen. Die weiteren Ermittlungen solle jedoch die deutsche Polizei führen. Eine Gefahr für die Sicherheit der Passagiere bestand wegen des Zwischenfalls nicht. Der Air-France-Airbus sei ohne Zwischenfälle nach Paris geflogen, berichtet das Magazin auf seiner Website.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.