Vermisster Bergsteiger

Nach 32 Jahren: Leiche am Mont Blanc gefunden

Chamonix - Seit dem Jahr 1982 wird er vermisst: Die Leiche eines verunglückten Bergsteigers ist nach über drei Jahrzehnten am Mont-Blanc-Massiv gefunden worden.

Mehr als drei Jahrzehnte nach dem Verschwinden eines Bergsteigers am Mont-Blanc-Massiv in den französischen Alpen ist die Leiche des Mannes gefunden worden. Bergsteiger entdeckten die Leiche am Talèfre-Gletscher nahe einer Berghütte auf rund 2700 Metern Höhe, wie die Bergwacht von Chamonix am Dienstag mitteilte.

Der 23-jährige Patrice Hyvert hatte im März 1982 versucht, alleine den 4122 Meter hohen Gipfel l'Aiguille Verte zu besteigen und war dabei verunglückt. Wegen schlechten Wetters konnte die Bergwacht damals tagelang nicht die Unglücksstelle erreichen.

Seit 1950 wurden rund 130 Menschen im Mont-Blanc-Massiv vermisst gemeldet. Immer wieder werden die Leichen der Verunglückten nach langer Zeit gefunden, wegen der Bewegung der Gletscher oder der Schneeschmelze. Die Leiche Patrice Hyverts wurde am vergangenen Donnerstag entdeckt.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.