Aussichtsplattform folgt später

Neues World Trade Center: Eröffnung noch 2014

+
Ein Blick auf den "Freedom Tower".

New York - Das neue World Trade Center am Ground Zero in New York soll noch in diesem Jahr eröffnet werden.

Einige Teile des höchsten Gebäudes der USA - wie beispielsweise die mit Spannung erwartete Aussichtsplattform im 100. und 101. Stock - würden allerdings erst „in der zweiten Hälfte von 2015“ aufmachen, sagte Scott Rechler, stellvertretender Chef der zuständigen Verkehrsbehörde Port Authority, am Dienstag (Ortszeit) der Nachrichtenagentur dpa.

Der einst als „Freedom Tower“ bekannte 541 Meter hohe Turm ist inzwischen so gut wie fertig gebaut. Ursprünglich hatten die Bauarbeiten an „One World Trade Center“ aber schon vor zwei Jahren abgeschlossen werden sollen. „Man kann niemanden rügen, der gedacht hat, dass er dieses Gebäude niemals fertig sehen würde“, sagte Rechler. „Aber mit unserem neuen Plan liegen wir jetzt sowohl bei den Kosten als auch bei der Zeit besser als gedacht.“

Der neue Turm ist das Zentrum eines Komplexes, zu dem mehrere weitere Hochhäuser, ein Bahnhof sowie Mahnmal und Museum für die Opfer der Anschläge vom 11. September 2001 gehören. Einige Teile des Komplexes sind schon fertig, andere befinden sich noch im Bau.

dpa

Anschläge vom 11. September: Bilder aus dem 9/11-Museum

Anschläge vom 11. September: Bilder aus dem 9/11-Museum

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.