In Arizona

Neunjährige erschießt Ausbilder mit Maschinenpistole

Phoenix - Der Trip einer Neunjährigen zu einer Schießanlage ist in Arizona dramatisch geendet. Das Mädchen hatte eine Maschinenpistole nicht im Griff - und schoss damit einem Mann in den Kopf.

Eine Neunjährige hat beim Besuch einer Schießanlage in Arizona versehentlich einen Ausbilder erschossen. Das Mädchen habe eine Maschinenpistole vom israelischen Typ „Uzi“ am Montag in der Anlage in Dolan Springs nicht unter Kontrolle gehabt, berichtete der US-Sender CNN am Mittwoch. Eine Kugel habe den 39-jährigen Ausbilder am Kopf getroffen.

Der ehemalige Soldat wurde in ein Krankenhaus in Las Vegas im benachbarten Bundesstaat Nevada geflogen, wo er in der Nacht zum Dienstag (Ortszeit) starb. Nach Angaben des örtlichen Fernsehsenders KLAS in Las Vegas sollen in dem militärisch geprägten Freizeitpark in Zukunft Kinder erst ab 12 Jahren unter Anleitung lernen, mit Waffen umzugehen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.