Nur jede dritte Frau will beim ersten Date eingeladen werden

+
Sommer, Sonne und Stoffservietten: Einem perfekten Date im Restaurant steht eigentlich nichts mehr im Wege. Foto: Arno Burgi

Nicht nur Flirten, Kribbeln im Bauch und Gaumenschmaus gehört zu einem ersten Date. Auch die Rechung des Restaurants. Doch wer zahlt? Laut einer Umfrage ändern sich hier mit dem Alter die Vorstellungen.

Köln (dpa/tmn) - Beim ersten Date im Restaurant zückt am Ende klassischerweise der Mann die Geldbörse. Die meisten Männer (60 Prozent) befürworten das auch, wie aus einer Forsa-Umfrage hervorgeht. Von den Frauen ist nur etwa jede Dritte (30 Prozent) der Meinung, dass der Mann das Essen zahlen soll.

Die Mehrheit von ihnen (59 Prozent) findet, dass die Rechnung geteilt werden sollte. Von den Männern sagen das nur 30 Prozent. Mit dem Alter sinkt bei Frauen der Wunsch, sich vom Mann beim ersten Rendezvous einladen zu lassen: Von den 18- bis 29-Jährigen sind noch 45 Prozent für diese klassische Rollenverteilung, von den über 60-Jährigen nur noch 24 Prozent.

Im Auftrag der Gothaer Versicherung wurden im März und April 2016 1006 Frauen und Männer befragt, die mit einem Partner zusammenleben.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.