Vorsicht Kalorien

Papageien nur selten Nüsse füttern

+
Maiskolben sind für Papageien der perfekte Snack. Halter können die frischen Kolben in Scheiben schneiden und einfrieren. Foto: Ralf Hirschberger

Auch Vögel können dick werden, wenn sie die falsche Nahrung zu sich nehmen. Papageien lieben zum Beispiel Nüsse. Sie sollten davon aber nicht zu viele fressen.

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Papageien lieben frische Nüsse. Weil die Kerne von Hasel-, Wal- und Erdnüssen aber so energiehaltig sind, sollten Halter die Delikatessen nur sparsam füttern.

Denn einerseits werden die Tiere sonst übergewichtig, andererseits besteht die Gefahr, dass die Vögel sich sonst nur noch die Nüsse aus dem Futter picken. Darauf weist der Bundesverband praktizierender Tierärzte hin. Außerdem besteht bei allen Nüssen die Gefahr, dass sie von Schimmelpilzen befallen sind - vor allem Erdnüsse.

Eine Alternative können Pinien- und Zirbelzapfen sein. Deren Samen sind zwar auch sehr kalorienhaltig, aber müssen von den Papageien selbst aus den Zapfen gelöst werden. So dient das Leckerli zumindest zusätzlich als Beschäftigung.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.