Philippinen vor Franziskus-Besuch

Papst-Wächter müssen Windeln tragen

+
Die Philippinen freuen sich auf den Besuch von Papst Franziskus.

Manila - Ausnahmezustand auf den Philippinen vor dem Besuch von Papst Franziskus: Souvenirhändler bieten Schnäppchen, der Erzbischof mahnt zur Beichte. Die Stadt verteilt Windeln an die Ordnungskräfte.

Vom 12. bis 19. Januar ist Papst Franziskus zu Besuch in Sri Lanka und auf den Philippinen. Manila hat extra Feiertage ausgerufen. Mehrere Millionen Menschen werden in der Hauptstadt erwartet. Der extreme Run zwingt die Behörden zu ungewöhnlichen Maßnahmen: Die Stadt hat Tausenden Ordnungskräften das Tragen von Windeln verordnet. „Das kann ja eine Stunde dauern, wenn sie vor einer öffentlichen Toilette anstehen müssen“, meinte Francis Tolentino von der Stadtverwaltung. „Und wenn alle „müssen“, wäre niemand mehr im Einsatz.“ Von den Ordnungskräften gab es keinen Widerspruch.

Gut 80 der 100 Millionen Philippiner sind Katholiken, und die Kirche hat großen gesellschaftlichen Einfluss. Allerdings stößt die kompromisslose Haltung der Kirche etwa bei Scheidung und Empfängnisverhütung auf wachsenden Widerstand. Der Vatikan belohnte die Treue seiner katholischen Bastion in Asien mit vier Papstbesuchen seit 1970.

In der philippinischen Hauptstadt Manila sind schon Strommasten und Straßenlaternen mit Fahnen geschmückt, Straßenkehrer putzen Bürgersteige und Parkanlagen heraus. Hotels und Restaurants haben eigene Willkommensplakate vor die Tür gehängt. Für die große Abschlussmesse in Rizal-Park am 18. Januar wurden extra ein Altar und ein Papststuhl mit philippinischen Motiven gebaut.

Auch Tacloban schmückt sich. Taifun „Haiyan“ verwüstete die Stadt 850 Kilometer südlich von Manila im November 2013 schwer. Franziskus fliegt am Samstag für ein paar Stunden hin und spricht dort unter anderem mit Angehörigen der mehr als 7000 Todesopfer.

Vom 13. bis 15. Januar ist Papst Franziskus zunächst auf Sri Lanka. Viele der 1,2 Millionen Katholiken dort wollen dabei sein, wenn er den Missionar Joseph Vaz heiligspricht. Im Park Galle Face Green wurde direkt am Meer eigens eine bunte Bühne aufgebaut. Die Begrüßung des Pontifex wird eine der ersten Amtshandlungen von Maithripala Sirisena, der bei der Wahl am Freitag überraschend den langjährigen Amtsinhaber Mahinda Rajapaksa besiegte.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.