Jetzt ist er obdachlos

Pizza bestellt: 400-Kilo-Mann fliegt aus Abspeck-Klinik

+
Ein Abspeck-Patient bestellte sich eine Pizza ins Krankenhaus - daraufhin wurde Steven Assanti rausgeworfen

Providence - Steven Assanti wiegt rund 400 Kilo und wollte im Rhode Island Hospital abspecken. Weil er sich aber eine Pizza bestellt hat, wurde er jetzt aus der Klinik geschmissen. 

Der 33 Jahre alte Steven Assanti und sein Vater sind verzweifelt. Nach dem Rausschmiss aus einer Klinik lebt Assanti quasi auf dem Rücksitz eines SUV. Sein Vater benötigt mehrere Männer, um ihn in den Wagen zu bekommen. Gemeinsam sind sie auf der Suche nach jemandem, der Assanti hilft - denn der 33-Jährige wiegt knapp 400 Kilo.

Doch was war passiert? Rund 80 Tage lang war Assanti Patient im Rhode Island Hospital, schreibt das Nachrichtenportal wfsb.com. Immerhin zehn Kilo hat er in dieser Zeit schon verloren. Doch dann bestellte er sich eine Pizza in die Klinik - ein fataler Fehler. Denn das fand die Klinik gar nicht lustig und schmiss den Mann umgehend raus. Schließlich sollte er dort abnehmen und nicht seine Sucht weiter fördern. Das Nachrichtenportal berichtet weiter, dass das Rhode Island Hospital keinerlei Auskünfte zu der Behandlung von Assanti oder auch anderen Patienten geben könne.

Assanti selbst erklärt: "Ich sollte in der Klinik bleiben, bis ich wenigstens runter auf 250 Kilo gekommen bin, damit ich einen Magenbypass bekommen kann. Das war der Plan der Ärzte." Er könne nicht verstehen, dass er wegen einer einzigen Pizza rausgeworfen wurde. 

Zurück nach Hause kann Assanti nicht, denn dort würde er lediglich wieder in seine alten Gewohnheiten zurückfallen, die ihn an diesen Punkt gebracht haben - nämlich den ganzen Tag nur essen und schlafen.

mt

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.