Diese Chargen sind betroffen

Vorsicht, Plastikteile! McCain ruft Tiefkühl-Rösti zurück

Eschborn - Der Tiefkühlkost-Hersteller McCain ruft vorsorglich Kartoffel-Rösti in Bayern und Hessen zurück. In den Produkten könnten vereinzelt weiße, harte Plastikteile vorkommen.

So warnte die Firma am Donnerstag in Eschborn in einer Verbraucher-Information. Die wenige Zentimeter großen Plastikteile könnten scharfe Kanten aufweisen, wodurch beim Abbeißen oder Kauen ein „gewisses Verletzungsrisiko“ bestehe.

Betroffen seien folgende Produkte: „McCain Rösti“, 450 g Packung, Chargen-Nummer G29/10/2015, Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD): 10/2017 und „McCain Rösti“, 1000 g Packung, Chargen-Nummer G21/10/2015, Zeitfenster der Abfüllung 19:00 Uhr bis 22:00 Uhr, MHD: 10/2017. Verbraucher werden gebeten, diese Produkte zu entsorgen. McCain erstatte den Kaufpreis sowie Portokosten.

McCain betonte, dass ausschließlich die Produkte mit den genannten Chargen-Nummern betroffen seien. Alle anderen Produkte könnten bedenkenlos verzehrt werden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance / obs

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.